Sie sind hier:
  • Über uns
  • Leitlinien der Werkstatt Bremen für Qualität, Umwelt & Gesundheit

Die Leitlinien der Werkstatt Bremen für Qualität, Umwelt und Gesundheit

Unser Integratives Managementsystem für höchste Standards

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Martinshofes mit Reinigungsutensilien im Weser-Stadion, jpg, 97.1 KB

Die Zufriedenheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Darum gewährleisten wir ein planbares, kontrollierbares und effizientes Arbeiten, bei dem die wesentlichsten Aktivitäten prozessorientiert in gleichartiger Weise wiederholt werden. Unser Qualitätsmanagementsystem beinhaltet alle betriebsinternen Prozesse und Verfahren, die zur Leistungserbringung in den Bereichen der Verwaltung und der Werkstatt für behinderte Menschen Martinshof notwendig sind. Damit ist es für uns das beste Instrument zur zuverlässigen Erfüllung aller internen und externen Anforderungen.

Umweltleitlinien der Werkstatt Bremen

Die Geschäftsführung und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Werkstatt Bremen sehen sich in der Pflicht, ihren Beitrag für eine nachhaltige Zukunftssicherung zu leisten. Wir verfolgen die Vision einer ökologisch verträglichen, einer ökologisch nachhaltigen und einer global sozial-gerechten Lebens- und Wirtschaftsweise, die die Lebensgrundlagen für jetzige und nachfolgende Generationen erhält. Mit Hilfe eines Umweltmanagements auf der Grundlage der Norm ISO 14001 tragen wir dieser Verantwortung Rechnung.

Gesetzliche Vorgaben und behördliche Auflagen sind in diesem Zusammenhang für uns einzuhaltende Mindeststandards, die wir zu unterschreiten versuchen. Zusätzlich streben wir eine kontinuierliche Verbesserung der umwelt- und zukunftsrelevanten Bereiche durch das "Integrierte Management-System/IMS" an. Zu diesem Zweck führen wir das Umweltmanagement, den Arbeits- und Gesundheitsschutz und die betriebliche Gesundheitsförderung organisatorisch zusammen. Damit machen wir Verfahren und Abläufe transparenter und erhöhen neben der Rechtssicherheit unseres Handelns auch die Motivation aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Gesundheitsleitlinien der Werkstatt Bremen

Über das Gesundheitsmanagement der Werkstatt Bremen integrieren wir Strukturen und Prozesse, die die gesundheitsförderliche Gestaltung von Arbeit, Organisation und des Verhaltens am Arbeitsplatz zum Ziel haben und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem Betrieb gleichermaßen zugute kommen.

Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit entwickeln wir zu formalisierten und systematisierten Bestandteilen betrieblicher Prozesse weiter. Unsere Arbeitsschutzmaßnahmen beziehen sich auf den Menschen im Umfeld von Technik, Arbeitsstoffen, Arbeitsorganisation, Umgebungsbedingungen und sozialen Beziehungen.

Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV)

Die AZAV baut auf dem vorhandenen Qualitätsmanagement der Werkstatt Bremen auf und berechtigt uns dazu, Bildungsmaßnahmen aus dem Rechtskreis SGB II und SGB III durchzuführen. Durch spezielle Verfahren wird in unterschiedlichen Maßnahmen die Qualität unserer Förderungsleistungen gewährleistet und kontinuierlich verbessert.
Zur Arbeitsförderung in diesem Sinne gehören für uns vor allem das Eingangsverfahren und der Berufsbildungsbereich unserer Werkstatt. Außerdem werden Maßnahmen wie beispielsweise die Unterstützte Beschäftigung, die Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit in diesem Bereich angeboten.
Die AZAV Trägerzulassung ist für fünf Jahre gültig und schafft damit sowohl Planungssicherheit für die Werkstatt Bremen, als auch die Voraussetzung dafür, das bestehende Angebotsspektrum zu erweitern.

Charta der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen. Werkstatt Bremen ist Unterzeichner dieser Charta, da wir dafür einstehen, dass Vielfalt aktiv in unserer Organisation gelebt wird und wir für ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld Sorge tragen. Unsere Aufgabe ist es, Menschen in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung hinsichtlich einer gleichberechtigten Teilhabe am Leben der Gemeinschaft zu fördern und zu begleiten – und dies unabhängig von Art und Schwere der Behinderung, Geschlecht, Herkunft oder sonstigen Unterschieden.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Unsere Unternehmensphilosophie stellt den Menschen in seiner Vielfalt in den Mittelpunkt unserer Arbeit. Dies beziehen wir auf alle Bereiche Werkstatt Bremens, auf alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - mit und ohne Behinderung - und auf alle Lebensbereiche und Lebensphasen.

Ziel ist es, die Menschen in unserem Unternehmen mit ihren sich im Lebensverlauf wandelnden Anforderungen und Bedürfnissen bestmöglich zu unterstützen und zu fördern, denn alle Seiten profitieren, wenn Unternehmens- und Mitarbeiterinteressen ausgewogen sind. Hierzu verfügt Werkstatt Bremen über vielfältige Angebote und Leistungen, die von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Ebenen kreativ eingesetzt werden, um gemeinsam wirksame und passgenaue Lösungen zu entwickeln.

Wir unterziehen uns dabei regelmäßig einer externen Prüfung, die wir nutzen, um die vorhandenen Angebote und Leistungen zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie kontinuierlich zu überprüfen und ggf. weiterzuentwickeln. Daraus resultierend tragen wir seit 2008 das Zertifikat zum audit berufundfamilie.