Sie sind hier:

Die aktuellen Stellenangebote der Werkstatt Bremen und des Martinshofes.

Ergotherapeut*in
Sozialpädagoge*in oder Sozialarbeiter*in
Projektleitung „Inklusives Klimaquartier Buntentor“
Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung
Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung
Verkäufer*in
Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung
Freiwilliges soziales Jahr

Ergotherapeut*in

Für unsere Fördergruppe im Regionalcenter Bremen West suchen wir zum nächstmöglichen Termin, zunächst befristet bis zum 11.01.2021, eine*n

Ergotherapeut*in
(Teilzeit: 28,0 Std./Woche)

Aufgabengebiet:

  • Begleitung von Menschen mit sehr hohem Unterstützungsbedarf zur Teilhabe am Arbeitsprozess
  • Assistenz und Förderung im lebenspraktischen und pflegerischen Bereich
  • Durchführung von Angeboten im Bereich der Wahrnehmungsförderung, Mobilität und Kreativität
  • Erarbeitung und Umsetzung von Förderzielen
  • Teilnahme und Mitwirkung an Team- und Fallgesprächen
  • Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team

Vorraussetzung:

  • Fachspezifisch abgeschlossene Berufsausbildung als Ergotherapeut*in
  • Möglichst Erfahrungen in der Unterstützung von Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen
  • Gute Kenntnisse der MS Office Produkte
  • Fahrerlaubnis für PKW

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem sozial engagierten Umfeld und eine Vergütung gemäß TVÖD-B/VKA Entgeltgruppe 8.
Um die Unterrepräsentanz von Frauen abzubauen, werden Frauen mit entsprechender Qualifizierung ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.
Für Rückfragen steht Ihnen die Regionalcenter(leitung) Herr Dieling unter der Telefonnummer 0421/ 361-9107 oder die Begleitdienstleitung Frau Irmler unter 0421/ 361-59087 zur Verfügung.
Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 05.03.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-08 an:

Werkstatt Bremen
Personalwesen 101
Hoffmannstr. 11
28201 Bremen

nach oben

Sozialpädagoge*in oder Sozialarbeiter*in

Für unser Regionalcenter Bremen West suchen wir zum nächstmöglichen Termin, zunächst befristet als Krankheitsvertretung für sechs Monate, eine*n

Sozialpädagogen*in oder Sozialarbeiter*in
im Sozialdienst des Regionalcenters
(Teilzeit: 15 Std./Woche)

Aufgabengebiet:

  • Qualifizierte Wahrnehmung der Sozialdienstaufgaben in Zusammenarbeit mit den Fachkräften des Begleitdienstes, der Leitung des Regionalcenters, sowie den Fachkräften zur Arbeits- und Berufsförderung im Arbeits- und Berufsbildungsbereich der WfbM
  • Beratung und Förderung der Menschen mit Behinderungen in Kooperation mit den Fachkräften zur Arbeits- und Berufsförderung
  • Bildungsbegleitung im Rahmen des Berufsbildungsbereiches
  • Erstellen von Entwicklungsberichten
  • Mitarbeit bei der Erstellung von individuellen Bildungs- und Förderplänen
  • Koordination des Fahrdienstes und Zusammenarbeit mit dem beauftragten Fahrdienstleister
  • Zusammenarbeit mit Wohnträgern, anderen sozialen Diensten, Angehörigen sowie Betrieben des Allgemeinen Arbeitsmarktes
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Aufgaben des Sozialdienstes vor dem Hintergrund sich verändernder Rahmenbedingungen
  • Organisation von arbeitsbegleitenden Bildungsangeboten und Maßnahmen

Vorraussetzung:

  • Abschluss als staatlich anerkannte*r Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagog*in
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit geistig und psychisch behinderten Menschen
  • Die Bereitschaft zur Teamarbeit und der vorurteilsfreien, fördernden Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderungen
  • Kenntnisse im Umgang mit Behörden und Institutionen
  • Kenntnisse der SGB II, IX und XII sowie des Bundesteilhabegesetzes, soweit diese in der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen relevant sind
  • Kenntnisse über pädagogische Bildungssysteme und Methoden wie ABS, KKA und Smart sind wünschenswert
  • Gute IT-Kenntnisse mit dem Schwerpunkt Office-Anwendungen
  • Führerschein Klasse B (III)

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem sozial engagierten Umfeld und eine Vergütung gemäß Entgeltgruppe S 12 (TVöD-B/VKA).
Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.
Für Rückfragen steht Ihnen die Regionalcenter(leitung) Herr Dieling unter der Telefonnummer 0421/361-9107 oder die Begleitdienstleitung Frau Jutta Irmler unter der Telefonnummer 0421/361-59087 zur Verfügung.
Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 05.03.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-07 an:

Werkstatt Bremen
Personalwesen 101
Hoffmannstr. 11
28201 Bremen

nach oben

Projektleitung „Inklusives Klimaquartier Buntentor“

Für unser Regionalcenter Bremen Mitte suchen wir zum nächstmöglichen Termin, befristet bis zum 30.11.2020, eine

Projektleitung „Inklusives Klimaquartier Buntentor“
(Teilzeit: 24,75 Std./Woche; ggf. bis 29,50 Std./Wo)

Das Projekt:
Das Projekt „Inklusives Klimaquartier Buntentor“, entspringt dem Fördervorhaben des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen des Förderaufrufs „Kurze Wege für den Klimaschutz“. Ziel des Projektes ist es, das Themenfeld Klimaschutz und Ressourcenschonung durch konkrete Verhaltensangebote und –alternativen auf der Nachbarschaftsebene zu verwirklichen. Behinderte und nichtbehinderte Menschen lernen von- und miteinander, welche Handlungsmöglichkeiten sie vor dem Hintergrund globaler Klimaveränderungen in ihrem Alltag haben.

Aufgabengebiet:

  • Entwicklung, Steuerung, Koordination, Durchführung und Abwicklung des Projektes gemäß den Vorgaben des Fördermittelgebers
  • Konzeptentwicklung zu den einzelnen Projektbausteinen
  • Vernetzung mit Akteuren im Stadtteil
  • Sicherstellung des korrekten Fördermitteleinsatzes und Projektdokumentation

Vorraussetzung:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Bachelor) aus den Bereichen Umweltwissenschaften, Pädagogik oder einer gleichartigen Fachrichtung
  • Umfassende Kenntnisse und nachgewiesene Projektmanagementerfahrung
  • Einschlägige Erfahrung in der Abwicklung drittmittelfinanzierter Projekte
  • Kenntnisse in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen sowie aus Bereich Klima-/Umweltschutz
  • Ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und ausgeprägte organisatorische und kommunikative Fähigkeiten

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem sozial engagierten Umfeld und eine Vergütung gemäß TVÖD/VKA, je nach persönlicher Qualifizierung Entgeltgruppe 10.
Um die Unterrepräsentanz von Frauen abzubauen, werden Frauen mit entsprechender Qualifikation ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Für Rückfragen steht Ihnen die Regionalcenter(Leitung) Frau Witte unter der Telefonnummer 0421/361-5778 zur Verfügung.
Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend dem AGG aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 05.03.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-09 an:

Werkstatt Bremen
Personalwesen 101
Hoffmannstr. 11
28201 Bremen

nach oben

Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung

Für unser Regionalcenter Bremen Süd suchen wir zum 1. Mai 2019 eine

Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung
für den Arbeitsschwerpunkt Küche

(Vollzeit: 39 Std./Woche; nicht teilzeitgeeignet)

Aufgabengebiet:

  • Qualifizierte fachliche und pädagogische Anleitung und Unterstützung einer Gruppe von Menschen mit Behinderungen unter Berücksichtigung arbeitspädagogischer Inhalte
  • Mitwirkung an und Erarbeitung von Eingliederungsplänen
  • Entwicklung individueller Förderplanziele sowie Ergebnisdokumentation
  • Vermittlung arbeitstechnischer Fertigkeiten
  • Planung und Durchführung von Bildungsangeboten
  • Teilnahmeorientiertes Organisieren und Anpassen von Arbeitsabläufen
  • Beteiligung an unterschiedlichen Dienst- und Fallbesprechungen
  • Einhaltung und Umsetzung von Qualitätsstandards und Hygienerichtlinien (HACCP)

Vorraussetzung:

  • Fachspezifische abgeschlossene Berufsausbildung zur Meister*in der Hauswirtschaft oder vergleichbar
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabengebiet
  • Möglichst eine sonderpädagogische- (SPZ) oder Ausbilderqualifikation (AEVO)
  • Möglichst Erfahrungen in der Unterstützung von Menschen mit Behinderungen
  • Gute Kenntnisse der MS Office Produkte

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem sozial engagierten Umfeld und eine Vergütung gemäß TVÖD/VKA, je nach persönlicher Qualifizierung Entgeltgruppe S7/S8b
Um die Unterrepräsentanz von Frauen abzubauen, werden Frauen mit entsprechender Qualifikation ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Für Rückfragen steht Ihnen die Regionalcenter(leitung) Herr Stockmann unter der Telefonnummer 0421/361-8611 zur Verfügung.
Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 05.03.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-01 an:

Werkstatt Bremen
Personalwesen 101
Hoffmannstr. 11
28201 Bremen

nach oben

Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung

Für unser Regionalcenter Bremen Ost suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine

Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung
für den Berufsbildungsbereich Hauswirtschaft/Küche

(Vollzeit: 39,00 Std./Woche)

Aufgabengebiet:

  • Qualifizierte fachliche und pädagogische Anleitung und Unterstützung einer Gruppe von Menschen mit Behinderungen unter Berücksichtigung arbeitspädagogischer Inhalte im Berufsbildungsbereich Hauswirtschaft/Küche sowie dem Arbeitsbereich Kantine
  • Mitwirkung an und Erarbeitung von Eingliederungsplänen
  • Entwicklung individueller Förderziele, Umsetzung von Fördermaßnahmen, Vermittlung arbeitstechnischer Fertigkeiten sowie Ergebnisdokumentation
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Bildungsangeboten und Begleitmaßnahmen
  • Entwicklung und Anwendung arbeitspraktischer Hilfsmitteln
  • Teilnahmeorientiertes Organisieren, Optimieren und Anpassen von Arbeitsabläufen
  • Mitwirken an den Kostenkalkulationen und einer wirtschaftlichen Bestandsverwaltung
  • Einhaltung und Umsetzung von Qualitätsstandards und Hygienerichtlinien
  • Beteiligung an unterschiedlichen Dienst- und Fallbesprechungen

Vorraussetzung:

  • Fachspezifische abgeschlossene Berufsausbildung zur Meister*in der Hauswirtschaft oder vergleichbar
  • Ausbilderqualifikation (AEVO) und mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabengebiet, optimalerweise in der berufspraktischen (Aus-) Bildung
  • Möglichst Erfahrungen in der Anleitung, Bildung und Unterstützung von Menschen mit Behinderungen, Lerneinschränkungen oder anderen Handicaps
  • Möglichst eine sonderpädagogische Zusatzqualifikation (SPZ)
  • Gute Kenntnisse der MS Office Produkte
  • Fahrerlaubnis für PKW

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem sozial engagierten Umfeld und eine Vergütung gemäß TVÖD-B/VKA, je nach persönlicher Qualifizierung Entgeltgruppe S7/S8b.
Um die Unterrepräsentanz von Frauen abzubauen, werden Frauen mit entsprechender Qualifikation ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Für Rückfragen steht Ihnen die Leiterin des Regionalcenters Frau Ina Zimmer unter der Telefonnummer 0421 / 361-16923 zur Verfügung.
Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 05.03.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-04 an:

Werkstatt Bremen
Personalwesen 101
Hoffmannstr. 11
28201 Bremen

nach oben

Verkäufer*in

Für unseren Airport-Shop suchen wir zum 1. Mai 2019 eine*n

Verkäufer*in
(Teilzeit: 11,50 Std./Woche)

Aufgabengebiet:

  • Verkauf von ausgewählten und hochwertigen Produkten sowie Bedarfsartikeln und entsprechende Kundenberatung
  • Prüfung und Kontrolle des Wareneingangs, Auszeichnung und Präsentation der Waren
  • Mitarbeit bei Sonderverkäufen, Werbeaktionen, Sortimentsauswahl und Produkteinkauf

Voraussetzungen:

  • Fachspezifische abgeschlossene Berufsausbildung als Verkäufer*in, sowie mehrjährige Berufserfahrung im Einzelhandel oder vergleichbare Qualifikation
  • Sicherer Umgang mit Kassen, Warenwirtschaftssystemen, PC und Bürosoftware
  • Freundliches und kompetentes Auftreten, Kontaktfähigkeit und ein hohes Maß an Kundenorientierung
  • Vorurteilsfreier Umgang mit Menschen mit Behinderungen
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Selbstständige Arbeitsweise und die Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten auch am Wochenende

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem sozial engagierten Umfeld und eine Vergütung gemäß TVÖD-B/VKA, je nach persönlicher Qualifizierung bis Entgeltgruppe 5.
Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Siebert-Kossmann unter der Telefonnummer 0421/361-10444 zur Verfügung.
Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 05.03.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-05 an:

Werkstatt Bremen
Personalwesen 101
Hoffmannstr. 11
28201 Bremen

nach oben

Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung

Für unser Regionalcenter Landkreis Osterholz suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine

Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung
für den Berufsbildungsbereich Industriefertigung Verpackung/Montage

(Vollzeit: 39,00 Std./Woche)

Aufgabengebiet:

  • Qualifizierte fachliche und pädagogische Anleitung und Unterstützung einer Gruppe von Menschen mit Behinderungen unter Berücksichtigung arbeitspädagogischer Inhalte im Berufsbildungsbereich Industriefertigung mit dem Schwerpunkt Verpackung und Montage
  • Mitwirkung an und Erarbeitung von Eingliederungsplänen
  • Entwicklung individueller Förderziele, Umsetzung von Fördermaßnahmen, Vermittlung arbeitstechnischer Fertigkeiten sowie Ergebnisdokumentation
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Bildungsangeboten und Begleitmaßnahmen
  • Entwicklung und Anwendung arbeitspraktischer Hilfsmitteln
  • Teilnahmeorientiertes Organisieren, Optimieren und Anpassen von Arbeitsabläufen
  • Mitwirken an den Kostenkalkulationen und einer wirtschaftlichen Bestandsverwaltung
  • Beteiligung an unterschiedlichen Dienst- und Fallbesprechungen

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Ergotherapeut*in, Arbeitspädagog*in oder vergleichbare Qualifikation
  • Weiterbildung als Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung oder vergleichbare Qualifikation, die einer sonderpädagogischen Zusantzausbildung gleichgestellt ist.
  • Möglichst Erfahrungen in der Anleitung, Bildung und Unterstützung von Menschen mit Behinderungen, Lerneinschränkungen oder anderen Handicaps
  • Gute Kenntnisse der MS Office Produkte
  • Fahrerlaubnis für PKW

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in einem sozial engagierten Umfeld und eine Vergütung gemäß TVÖD/VKA, je nach persönlicher Qualifizierung Entgeltgruppe S7/S8b.
Um die Unterrepräsentanz von Frauen abzubauen, werden Frauen mit entsprechender Qualifikation ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Für Rückfragen steht Ihnen der Leiter des Regionalcenters Herr Dirk Dieling unter der Telefonnummer 0421 / 361-9107 zur Verfügung.
Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 02. 03. 2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-12 an:

Werkstatt Nord gemeinnützige GmbH
Personalwesen 101
Hoffmannstr. 11
28201 Bremen

nach oben

Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligen Dienst (BFD)

Du möchtest praktische Erfahrungen sammeln bevor du dich für einen Beruf entscheidest?
Dich interessiert die Arbeit mit Menschen? Du möchtest dich sozial engagieren?
Dann ist ein freiwilliges soziales Jahr in der Werkstatt Bremen – Martinshof genau das Richtige für dich!

Mit dem Schwerpunkt der beruflichen Rehabilitation ist die Werkstatt Bremen - Martinshof als anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen die bekannteste und größte Einheit unseres Betriebes. Derzeit arbeiten rund 2.200 Beschäftigte bei Werkstatt Bremen, wobei 1.880 Arbeitsplätze an 37 Standorten im Bereich der angepassten Arbeit zur Verfügung stehen.

Neben der beruflichen Rehabilitation, bieten wir den Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung ihren Bedürfnissen angepasste Arbeitsplätze. Wir unterstützen sie darin, sich selbst bestimmt und gleichberechtigt am Leben der Gesellschaft zu beteiligen.
So vielseitig wie die Menschen, die bei uns tätig sind, sind unsere verschiedenen Arbeitsangebote und Geschäftsfelder, welche wir dir gerne in einem persönlichen Gespräch genauer beschreiben.
Alles was du für die Arbeit in unserer Werkstatt mitbringen musst, sind Offenheit und die Bereitschaft ein Jahr lang mit anderen Menschen in einer sozialen Einrichtung zu arbeiten.
Das freiwillige soziale Jahr beginnt bei uns zwischen dem 01.08. und dem 01.09. eines Jahres.
Es dauert 12 Monate. Den Einsatz für uns organisiert der Soziale Friedensdienst Bremen e.V. (SFD).
Die Vergütung im FSJ/BFD setzt sich aus Taschengeld, Verpflegungsgeld sowie einer Fahrtkostenpauschale zusammen und beträgt bei 39 Wochenstunden z. Zt. 413,40 Euro (August 2016). Im FSJ/BFD wird zudem Kindergeld bei Berechtigten weiterhin ausgezahlt.
Die Beiträge zur Sozialversicherung werden zu 100 % übernommen.
Dir stehen während des gesamten Jahres 26 Urlaubstage zu.
Wenn wir dein Interesse geweckt haben, dann setze dich bitte mit dem SFD in Verbindung und äußere dort deinen Wunsch über einen Einsatz bei Werkstatt Bremen.

Sozialer Friedensdienst Bremen e.V.
Dammweg 18-20,
28211 Bremen
Tel. 0421 – 16 86 700,
www.sfd-bremen.de

Jeden Montag um 14.30 Uhr gibt es Informationsveranstaltungen beim SFD.
Dazu solltest du einen tabellarischen Lebenslauf (mit Foto) und ein kleines Motivationsschreiben über deine persönlichen Interessen an einem Freiwilligendienst mitbringen.

Wir freuen uns auf deine Mitarbeit!

nach oben